Die Gelenke vor Verschleiß bewahren

Wenn der Mensch in die Jahre kommt, ächzen oft auch seine Gelenke. Doch schmerzhafter Verschleiß muss kein Schicksal sein. So beugen Sie Arthrose vor. Hand aufs Herz: Wie viele Stunden haben Sie heute schon gesessen? Vier, sechs, zehn oder gar zwölf? Dann sind Sie in guter Gesellschaft: Untersuchungen zufolge verbringt der Durchschnittsmensch hierzulande einen Großteil ...weiterlesen

Wirksame Hilfe für die Prostata

Der Harndrang ist groß, der Harnstrahl jedoch schwächer als gewohnt: typisch für eine gutartige Prostatavergrößerung. Sie ist ungefährlich und kann gut behandelt werden. Viele Männer über 50 kennen es aus Erfahrung: Das Wasserlassen funktioniert nicht mehr so reibungslos und selbstverständlich wie bisher. Der Harndrang tritt häufiger und stärker auf. Sogar mitten in der Nacht macht ...weiterlesen

Das schmeckt Leber und Galle

Die Leber steuert den Stoffwechsel und ist die Entgiftungszentrale des Körpers. Grund genug, sie pfleglich zu behandeln. Wir sagen, was das Organ schützt – und was ihm schadet. Unsere Leber ist das Zentrum unseres Stoffwechsels. Pausenlos speichert und verarbeitet die Drüse Nährstoffe wie Kohlenhydrate und Fette, wandelt schädliche und giftige Substanzen in ungiftige um, produziert ...weiterlesen

Die beste Pflege für kranke Haut

Erkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte sind immer ein Fall für den Arzt. Aber der Patient selbst kann viel dazu beitragen, die beschwerdefreie Zeit zwischen den Erkrankungsintervallen deutlich zu verlängern – das Team in der Apotheke unterstützt Betroffene kompetent. Die Neurodermitis bzw. das atopische Ekzem verläuft chronisch und in Schüben. Sie ist bei jedem Patienten unterschiedlich ...weiterlesen

Schmerzende Gelenke – Was Rheuma-Patienten wissen wollen

Es zieht, zerrt, reißt in den Gelenken – Rheuma ist für Betroffene eine Qual. Und die Krankheit wirft viele Fragen auf. Wir beantworten die wichtigsten. Der Unterschied zwischen Rheuma und rheumatoider Arthritis Rheuma ist ein Oberbegriff, unter den etwa 400 einzelne Erkrankungen fallen, die nicht nur den Bewegungsapparat, sondern unter anderem auch Augen, Haut, Herz ...weiterlesen

Wohlfühl-Joggen – So läuft‘s richtig gut

Können Sie sich beim Laufen unterhalten, machen zwischendurch mal Pause und fühlen sich am Ende pudelwohl? Wenn ja: Kompliment! Wenn nicht, sollten Sie unbedingt weiterlesen.  Laufen hält fit und in Form. Vorausgesetzt Hobbysportler trainieren im gesunden Bereich. Und das ist leider längst nicht immer der Fall. „Unter Freizeitsportlern hält sich hartnäckig die Ansicht, dass nur ...weiterlesen

Gutes Sehen – Augentropfen richtig anwenden

Sie wirken direkt am Ort des Geschehens und helfen bei unterschiedlichsten Augenleiden. Es ist allerdings nicht immer ganz leicht, Augentropfen richtig anzuwenden. Ob Pollenallergie, zu wenig Tränenflüssigkeit, Bindehautentzündung oder Glaukom: Bei vielen Augenerkrankungen und -beschwerden verordnet der Arzt Augentropfen. Manche dieser wirksamen Arzneimittel können auch ohne Rezept in der Apotheke gekauft werden, beispielsweise Tränenersatzmittel zur ...weiterlesen

Vitalstoffe sind lebenswichtig – Wie steht es um Ihre Eisenbilanz?

Das Spurenelement Eisen müssen wir täglich mit der Nahrung zuführen. Doch trotz unseres hochwertigen Nahrungsangebotes sind viele Menschen schlecht versorgt.  Wer mit Eisen unterversorgt ist, kann unter den verschiedensten Beschwerden leiden, wie andauernder Müdigkeit, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, Blässe, Krankheitsanfälligkeit, brüchigen Fingernägeln, sprödem Haar, rissigen Mundwinkeln und Kribbeln in Händen und Beinen. Wenn solche Symptome andauern, sollte ...weiterlesen

Frauen-Gesundheit – Immer Ärger mit der Regel?

Viele Frauen bereitet die Periode überhaupt keine Probleme, andere leiden Monat für Monat unter Stimmungsschwankungen und Schmerzen. Regelbeschwerden lassen sich lindern.  Der weibliche Zyklus ist komplex und wird durch das Zusammenspiel der Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron bestimmt. In der ersten Zyklushälfte sorgen die Östrogene dafür, dass eine neue befruchtungsfähige Eizelle reift und dass die Gebärmutterschleimhaut ...weiterlesen

Krank zur Arbeit? Lieber nicht!

Viele Menschen gehen trotz einer Erkrankung zur Arbeit. Sie tun sich selbst damit keinen Gefallen – und ihrem Arbeitgeber auch nicht. In seinem Stück „Der eingebildete Kranke“ verspottet der französische Dramatiker Molière einen Mann, der sich mit Pillen und Mittelchen vollstopft, obwohl er eigentlich kerngesund ist. Die Uraufführung fand am 10. Februar 1673 statt, der ...weiterlesen